Frage zu "Mentaler Bolzen"

  • Hallo zusammen,


    als Nicht-Magier-Spieler hätte ich mal eine Frage zum Zauberspruch "Mentaler Bolzen


    Für mich ist dieser Zauber per Definition eine mentale Sperre, die verhindeert, ein betroffenes Gleidmass einzusetzen. Der Zauber ist ja schliesslich ein"mentaler" Bolzen, kein "physischer" richtet insofern also kein en Schaden.
    Das eine Rüstung gegen eine mentale Blcokade ungefähr so nützlich ist wie ein leeres Glas Nutella wird sicherlich keiner Diskussion bedürfen.


    Beim letzten NSC-Orkeinsatz mit dem Clan Bruf-Shatog hat ich ein etwas seltsameres Erlbenis mit diesem Zauber und rein interessehalber würde ich gerne wissen, was ihr so meint, wie man das ausspielt.


    Folgende Situation.


    Wild brüllend und schwertschwingend stürmte ich als Ork auf eine Magierin zu, die sich natürlich prompt mit Magie wehrte.
    Zauberformle, Geste, alles sauber, und ruft mir "Mentaler Bolzen" zu.
    So weit so gut. leider hatte sie kein zielkörperteil gennant, worauf hin ich nacfragte, wohin sie denn egzielt ahbe.
    Sie war wohl selber etwas überrascht, denn sie zögerte auch ein wenig nachdenklich, bis sie sich entschieden hatte und meinte dann: "Kopf".
    Na super - "mentaler Bolzen Kopf" - wie spielt amn das denn bitte shcön aus? beziehungsweise was für einen Effekt hat das?
    Ich für meinenTeil schmiss mich spoantan auf den Boden und hab beshlossen dass mien Kopf menatl am Boden festgepint ist, jedoch der rets des Orks noch voll kampfbereit und habe noch ine, zwei Minuten ne shcöne Show geliefert (unf mir Rückenschmerzen zugezogen).


    Jedoch im nahchinein mal wirklich die Frage: Was richtet ein "Mentaler Bolzen Kopf" an?


    Man kann den Kopf nicht bewegen?


    Alle am Kopf befindlichen Sinne sind taub?


    Der Charakter kann nocht mehr denken?


    Was haltet ihr davon? Wie würdetihr das auslegen und ausspielen?


    Danke im vorfeld für hilfreiche Ideen


    Grüsse


    Matsumoto

  • Ich dachte immer ein mentaler Bolzen macht einen Schadenspunkt am getroffenen Körperteil. Ist da nicht auch ne Wurfkomponente im Spiel?
    Rüstung schützt dagegen, dann ist ein Rüstungspunkt weg.
    ein Schreckensbolzen geht glaub ich gleich durch und ignoriert Rüstung.


    Ich glaube was du meinst ist der mentale Nagel. Der tackert das betroffene Körperteil irgendwo dran fest.


    Wo jetzt der unterschied zum vielgeliebten dentalen Molch ist kann ich dir aber auch nicht sagen.


    Irgendwie kommen mir die Zauber auch recht selten unter...

    Vergiß nie...
    daß die Erde sich danach sehnt von deinen bloßen Füßen berührt zu werden,
    und daß der Wind es liebt in deinem Haar zu spielen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kassandra ()

  • Zitat


    Ich dachte immer ein mentaler Bolzen macht einen Schadenspunkt am getroffenen Körperteil. Ist da nicht auch ne Wurfkomponente im Spiel?


    Echt?


    :evil: :engel Mentaler Bolzen Kopf = gewurfenes Ding am Kopp


    Geworfenes Ding am Kopp = Kopftreffer darf amn ignorieren - Harhar, doofe Magiertussi, willkommen in der Welt der Schmerzen, harhar! ?o)
    Nee im Enrst - das ist ja extrem langweilig....Aber klingt plausibel.:.
    Danke für die Info, Kassandra - un du hats recht, per meiner geschriebenen Definition meinte ich den mentalen Bolzen.
    1 Schaden ? Und das nächste mal hol ich mir ihre Ohren.... :evil:

  • Nein, Man braucht hier keine Wurfkomponente.


    Zum 1. "Mentaler Bolzen" macht einen realen und vor allem keinen direkten Treffer an der besagten Körperstelle.


    2. Man sollte bei diesem Zauber aber auch nur solche Zonen wählen, die man auch mit nem Schwert real treffen darf. (das steht zwar nicht so in den Regeln , ist aber meine private Meinung). Gegen Kopf ist ein bischen pappnasig und für zur Verzögerung des Spielflusses, weil man erst einmal überlegen muss, wie das ganze sich nun auswirkt.



    Dann gibt es da noch den "Mentalen Nagel" Dieser pinnt dich an den Boden. Allerdings nur ein Fuß und du bekommst einen Schadenspunkt, wenn du dich losreißt.


    Und als letzte und am stärksten ist der "Mentale Dolch". Dieser ist ähnlich dem mentalen Bolzen, macht aber einen direkten Schaden. Allerdings braucht dieser Zauber eine gewisse Vorbereitung: Man muss 7 verschieden Holzsorten verbrennen und nimmt dann ein Holzkohlestück aus diesem Feuer, um sich beim Zaubern anzumalen. Diese Holzkohlestück hält allerdings nur einen Tag lang.


    Bei den ganzen "Mental..." Zaubern braucht man nur auf das Opfer deuten und es muss nichts geworfen werden.


    Der Schreckensbolzen und das Schreckensschwert ignoriert Rüstung und macht einen direkten Treffer - aber auch nur einen, dann ist das Schert wieder ein normales Schwert. Der Bolzen muss wirklich auch noch geworfen werden.


    Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter.

  • Wie schon oben geschrieben achte bei dem ganzen Mentaler blah blah gedüns auf die Komponenten.


    Falls der Magier nicht entsprechend kekennzeichnet ist vor allem Mentaler Dolch ignorieren.
    Fumble ist Fumble und Magier müssen lernen wieso man wohl schon den Lehrlingen beibringt auf die richtige Durchführung der Zauber zu achten.



    Was Kopf angeht hast du zwei Möglichkeiten.


    1. Ignorier den treffer weil Kopf keine Trefferzone ist
    2. Spiel den Kopftreffer wie ein Torsotreffer
    3. ÜBerleg dir selber nen schönen Effekt mit Kombination aus 1 und 2.


    Ein ich bin am Kopf getroffen und fall deswegen um würde den Zauber zu mächtig machen und somit nur Mißbrauch schüren.


    Wer fies sein will als NSC kann einen Mentalen Zauber ohne genaue Angabe auch ignorieren. Wie heißt es so schön lernen durch Schmerz.
    Sagt aber am Ende dem Magier wieso nicht reagiert wurde.

  • hi ihrz


    zu anfang kurz was zum mentalen nagel:
    der ist, wie luriel richtig sagt, zum festpinnen am boden (oder etwas anderem festen wie ne wand oder so).
    ich würde aber sagen (steht nicht dabei, eigene meinung, aber schon erfolgreich gespielt) dass das nicht auf die füße beschränkt ist, sondern mit jedem körperteil geht, dass zur wirkungszeit festen kontakt zu dem boden (wand, baum) hat. hab jemand liegenden mal mit dem torso am boden gehalten, hat der schön ausgespielt.


    mentaler bolzen am kopf finde ich ok. spiel es halt wie einen IT Treffer am Kopf. Kopftreffer sind nämlich nur OT verboten, wegen verletzungsgefahr. IT sind die durchaus erlaubt, weil du willst den ja IT verletzen. Das ist natürlich doof für alle Leute, die IT treffer durch OT Treffer darstellen müssen (so mit schwert und so), weil denen damit ordentlich an taktischem element genommen wird. Da das ausrufen "Mentaler Bolzen, Kopf" aber (außer Speichelflug) keine OT Gefahr darstellt, ist das mMn völlig ok.


    Spiel einfach einen Schlag gegen den Kopf aus. Wenn du ein fieser Ork bist, wirst du davon nicht gleich umkippen, vielleicht etwas taumeln. Eine kleine Elfe sollte sich vielleicht mal auf den boden werfen, muss aber auch nicht unbedingt gleich ko gehen.


    wenn jetzt einer mit "Mentaler Bolzen, Auge!" kommt, fände ich das dann allerdings schon nicht mehr angebracht. auch wenn mir dazu jetzt keine schlüssige schlaumeierische erklärung zu einfällt ;o((


    Cu, De Cordo

  • Du deutest meines Wissens mit dem Finger auf den Gegner.
    Je nachdem könnte man sogar sagen du triffst wo ganz anders...



    Leider verstehen das im Realfall die wenigsten Magier.
    Lustig kommt sicher wenn man sich als NSCs abspricht und der Gegenüber wrid betroffen.
    Auch ein Magier kann mal Zittern *g*

  • 1. zu "Mentaler Nagel"
    Sollte tatsächlich ganz wunderbar auch bei anderen Körperteilen funktionieren, die Kontakt mit Boden / Wand etc. haben.
    Hab auch schon mal "Hoden auf Boden" gesehen... 8o



    2. zu "Mentaler Bolzen"
    Die Funktionsweise des Ausspielens wurde ja schon korrekt erklärt (= ohne Wurfkomponente, wie alle "mentalen" Kampfzauber).


    Was den Kopftreffer betrifft: Mit Waffen und Wurfkomponenten darf man aus offensichtlichen Gründen nicht auf den Kopf zielen (anders als in England übrigens - da werden auch sehr viel mehr Helme getragen). Aber was spricht dagegen, einen ohnehin nur imaginären Kopftreffer auszuspielen?


    Selbstverständlich darf ein solcher Treffer rein balancetechnisch keine Bewusstlosigkeit bedingen, aber den Kopf zurückwerfen, schreien, sich kurz schütteln oder torkeln und dann umso wütender auf den Magier losgehen (und sich eventuell ganz männlich-cool nachher einen Schwung Kunstblut von der Schläfe laufen zu lassen) kann doch nur besser sein als a) zu ignorieren und b) im Nachhinein OT Dinge zu erklären.
    Haltet nach Möglichkeit alles so optisch erkennbar und spielerisch geschlossen (und voller rollenspielerischer Einsatzbereitschaft), wie es nur irgend geht!
    Klar kann man mit "Kopftreffer dürfen ignoriert werden" derlei mit Ignoranz strafen - und die Trefferzone ist sicher nicht die am elegantesten gewählte, aber wer kann sich schon davon freimachen, auf Effektivität zu setzen, wenn der Ork brüllend angerannt kommt? - aber sollte man das?


    Ich bin überzeugt, dass mit einer "IT-Verarbeitung" allen Seiten mehr zum Spielspaß geholfen würde.

    Eine Null kann bestehende Probleme verzehnfachen.
    ----------------------------------------------------
    Wer 19 ist und kein Rebell, der hat kein Herz.
    Wer 30 ist und immer noch Rebell, der hat kein Hirn.

  • Ich dachte immer ein Mentaler Bolzen (oder ähnliches) wäre sowas wie ein Tritt IN den Kopf, also ein Angriff, der im Geiste weh tut, Kopfschmerzen und vorrübergehende Handlungsunfähigkeit verursacht.


    Bin ich jetzt fünf einhalb Jahre mit der falschen Vorstellung davon durch die Gegend gelarpt?

    "Wir machen das wie immer: Ihr stellt Plotlösungen, ich beleidige euch, dann machen wir Tests, lösen das Rätsel und dann beleidige ich euch noch eine Weile."


    - Dr. plot. Mac House -

  • Ich leb echt hinter'm Mond. o.O Was'n nu wieder LM...


    *im Boden versinkt*

    "Wir machen das wie immer: Ihr stellt Plotlösungen, ich beleidige euch, dann machen wir Tests, lösen das Rätsel und dann beleidige ich euch noch eine Weile."


    - Dr. plot. Mac House -

  • Fehler gefunden. Ich spiel von vornherein DKWDDK und hab mit Magie erst bissl mehr als 1,5 Jahre zu tun...


    Nie mit DragonSys befasst. Oder sonst ein Punkteregelwerk (von Mythodea mal abgesehen, wo's mir eh schnurz ist.)

    "Wir machen das wie immer: Ihr stellt Plotlösungen, ich beleidige euch, dann machen wir Tests, lösen das Rätsel und dann beleidige ich euch noch eine Weile."


    - Dr. plot. Mac House -

  • Zum Thema Trefferzone des Mentalen Bolzen:


    Einfach LM lesen:


    Zitat

    Der Zaubernde triftt automatisch und kann sich aussuchen, wo das Opfer getroffen wird (Körper, Bein, Arm) ...


    Für mich ist diese Aussage relativ eindeutig.


    Ich hab die 2.te Auflage von 1999.
    Fehlt die Klammer in anderen Ausgaben oder macht sich keiner mehr die Mühe zu lesen?

  • Yardonn


    leider hilft der Wortlaut nicht in dieser Diskussion, weil sowohl Körper (wir habens Torso genannt) als auch Bein und Arm als OT Trefferzonen gelten, die auch mit Larpwaffen und Wurfkomponenten getroffen werden dürfen.


    Die Diskussion zum Thema Kopf befasst sich aber hauptsächlich damit, ob ein derart imaginärer Treffer in einer Nicht-Trefferzone auch ignoriert werden sollte.

  • Hui,
    reges Antworten. Danke für die vielen Infos. Da ichs elber weder großartig mgiebegabte Charaktere spiele und DKWDDK spiele, fehlen mir doch einige Infos gerade aus dem LM.
    Danke jedenfalls für die info. Lässt sich faktisch aölso zusammenfassen: Ein mentaler Dolch trifft automatisch und macht 1 Schaden gegen die Rüstung schützt - so ahb ichs jedefalls aufgefasst..


    Zitat

    Original von Cordobayan


    Die Diskussion zum Thema Kopf befasst sich aber hauptsächlich damit, ob ein derart imaginärer Treffer in einer Nicht-Trefferzone auch ignoriert werden sollte.


    Naja, ein bissl arg Munchkin - nur wweil man sich Federn ans Gesäss klebt,wird man schliesslich auch nicht zum Huhn :).
    Davon abgehsen: lieber Rübe ansagen als OT was auf die Rübe geziimmert bekommen :-)
    Im geschilderten Fall wurde hat ne Trefferzone angesagt, und ich habs spontan ausgespielt.
    Ehrlich gesagt - Ein Treffer mehr oder weniger am Charakter ist ja wurschsd, hauptsache es macht Spaß - gerade noch als NSC, wo man doch seer oft ganze Svcharen von SCs mal schnell verschreckt. :P

  • Zitat

    Original von Cordobayan
    Die Diskussion zum Thema Kopf befasst sich aber hauptsächlich damit, ob ein derart imaginärer Treffer in einer Nicht-Trefferzone auch ignoriert werden sollte.


    Wie gesagt, relativ einfach:
    Es gibt keinen "Mentaler Bolzen Kopf" nach LM.
    Und damit auch währscheinlich (hab jetzt nicht alle Sprüche durchgelesen...) keinen anderen Wurfkomponentenlosen Zauber mit dem Schadensziel Kopf.
    Also kann man diesen Spruch ignorieren.
    Muss man aber nicht.
    Ich persönlich hätte den Spruch ausgespielt, denn in einer Kampsituation hätte ich keine Zeit gehabt, mir Gedanken darüber zu machen, ob der Kopf eine reguläre Trefferzone ist.
    Würde mir das aber in Zukunft mal passieren, werde ich versuchen, eine ungewwöhnliche Reaktion zu zeigen.
    Da halte ich mich an DKWDDK : Immer irgendeine Reaktion zeigen.
    Aber wenn der Spruch nicht LM konform ist, muss die Reaktion auch nicht LM konform sein...