Lillis PFannkuchenhaus I

  • "Die Idee gefällt mir", lächelt Kassandra und steht auf, ohne seine Hand loszulassen.
    "Lillischatz, bist du so lieb?" Sie kramt ein paar Kupferstücke aus ihrem Beutel und legt sie auf den Tisch.

  • Malglin nimmt Kassandra das Bündel ab und zieht sie auf einen Weg, der sie zum Rande der amonlondischen Ansiedlung führt.


    Dort sind die Bäume sehr alt und haben etwas Ehrfürchtiges. Der Platz in der Mitte hat etwas uraltes in sich und vor sich liegt eine Steintisch und um diesen Steintisch stehen verschiedene Monolithe.


    [Intimebeschreibung]
    Der Platz ist von alten Bäumen umgeben und in ihrer Mitte steht ein Steinalter, dazu sind in verschiedenen Abständen dazu Steine aufgestellt, die aber teilweise umgestürzt sind. Der Platz ist eine uralte Kultstätte und weisst eine Aura der Macht auf.
    [/intimebeschreibung]

  • Kassandra kann mit Auren wenig anfangen, trotzdem schaut sie sich ehrfürchtig um.
    "Was war das hier mal?", fragt sie Malglin neugierig und berührt vorsichtig einen der Monolithen, an dem sie hochsieht.

  • Beide gehen weiter Richtung Nebelfelsen.


    "Was es genau war, kann ich nicht sagen. Wir haben alte Schriften gefunden und auch eine Tafeln, doch leider keine Übersetzung. Ich vermute, es handelt sich um Kultplatz der Ureinwohner."

  • :O


    *wach auf*


    8o


    *die augenreib*


    Was gewesen sein in zwischenzeit?


    Hm das duften lekker.


    *aufsteh undsich einegroßeportionsauerfleischaufeinentellerlad*


    Lekker ! 8)

  • -die tür öffnet sich und ein Ork kommt herein -
    Hallo neue Chef Lilli wo du sein, wolle arbeite habe hunger. hallo Hannes könne habe sauerfleisch?
    -nach diesen worten fällt Dosenbrot um,rollt sich zusammen und schläft seinen rausch aus-

  • :):)
    h..h..hallo Kaari.


    Ich glaub schon *schau die verbundenenHände an*


    aber ich glauben ich im Momnet nix viel arbeiten können. ;(


    Was sein das für Ork ?(


    Und wo sein Lilli ?(


    hm, vielleicht wir etwas gehn spazieren ?
    :D

  • Bevor Kaari antworten kann, klopft es an der Tür. Ohne lange abzuwarten tritt Leo ein.


    "Hallo zusammen, oh Hannes, was ist denn mit dir passiert?"


    "Hallo schöne Fremde, kennen wir uns bereits? Leo Kirsch mein Name, Ex-Theaterdirektor und Schreiber in der Bibliothek von Amonlonde, aber hauptsächlich Künstler." Wie üblich läßt sich sein Redefluss schlecht unterbrechen. "Habt ihr eigentlich Voltan gesehen? Ich muss dringend mit ihm über eine wichtige Angelegenheit sprechen."

    There can be no triumph without loss. No victory without suffering. No freedom without sacrifice.


    All you have to decide is what to do with the time that is given to you.

  • Die Tür öffnet sich und Voltan kommt mal wieder total verschmutzt und hämisc lachend hereingestürzt. Verstummt aber als er die ganzenLeute sieht.
    "Oh, was ist denn hier los. So viel Kundschaft auf einmal? Hannes steh hier doch nich so rum' und bediehn die Leute. LILLY? BIN WIEDER DA!!!" Sieht jetzt die Hände von Hannes
    "HAst du versucht den Ofen wärend er Heiss war zu reinigen? Oder was ist mit dir Passiert? Oh, der Herr Kirsch ist auch wieder im Lande. Wie geht es ihnen?" dreht sich zu Kaari "Und wer bist du?"

  • "Einen wunderschöenen guten Morgen Voltan, ich glaube ihr solltet erst mal in Ruhe einen Tee zu euch nehmen. Ansonsten empfehle ich zum Frühstück was Süßes, dass gibt Kraft für den ganzen Tag."

    There can be no triumph without loss. No victory without suffering. No freedom without sacrifice.


    All you have to decide is what to do with the time that is given to you.

  • Sie zieht sich zurück nachdem so viele Leute nun das Haus betreten haben und alle durcheinander reden..


    Leise:
    Hannes, spazieren gehen wäre schön.

  • *reicht Kaari seine verbundene Hand*


    Kommen mit? *rote Flecken zwischen den grünen bekomm*


    Können gehen zu Hain am Nebelfelsen, seien lustig, kommen Nebel aus Stein. *hoffnungsvoll anschau* :)

  • Sie numfaßt seinen Arm um nicht an die verbrannten Stellen zu kommen, hackt sich bei ihm ein und geht mit ihm mit...


    Ist es dort schön wo wir hingehen, es klingt auf jedenfall so?



    Sie blickt Hannes an und lächelt, Zufriedenheit steht in ihren Augen.



    Außerdem habe ich noch nicht gesehen wie Nebel aus einem Stein kommt.


    Nun lacht sie.

  • * Leo denkt (komt selten genug vor, aber ...): Ich könnte Lilli ja fragen ob sie heute nichts mehr zu tun hat und man sich die Beine bei einem Spaziergang vertretne könnte, aber nein, wir wollen es ja nicht übertreiben :)) *

    There can be no triumph without loss. No victory without suffering. No freedom without sacrifice.


    All you have to decide is what to do with the time that is given to you.