[Aelm-Forlond] Stadt - Haus des Statthalters 2

  • Arnulf zieht Hajdir heran und umarmt ihr
    Ja und dank der schnellen Briefzustellung bist du ja auch nur 4 Wochen zu spät


    Arnulf lacht laut und klopft hjaldir auf den Rücken


    ( Rausschmeißer/Gewerkschaftsführer)


    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!!!

    Der Bernie Ecclestone des Wieselgolf

  • Hjaldir grinst schief.


    "Na ja, besser zu spät als gar nicht. Lass dann wenigstens meinen Besuch nicht ganz umsonst gewesen sein. Weswegen wolltest du mich hier haben?"

    I. Tribun der Amonlonder Garde
    II. Miterfinder der 1.Amonlondischen Panzerfaust
    +++++
    Der Tod ist kein Gegner --
    +++++
    Være på druen?
    Ta det med ro!



    (Kassenwart)

  • Hjaldir stimmt in das Gelächter mit ein.


    "Na gut, zugegeben hat es nicht geklappt. Aber vielleicht könntest du mich trotzdem auf den neusten Stand bringen. Wie weit seid ihr hier in Forlond gekommen?"

    I. Tribun der Amonlonder Garde
    II. Miterfinder der 1.Amonlondischen Panzerfaust
    +++++
    Der Tod ist kein Gegner --
    +++++
    Være på druen?
    Ta det med ro!



    (Kassenwart)

  • Arnulf fängt an aufzuzählen


    Wir werden uns auf die Sicherung eines Streifens von 10 Meilen um die Stadt und einen Korridor zur Drachenstein beschränken.
    Die Straße zur Drachenstein wird ausgebaut
    An der Drachenstein wird eine Hütte aufgebaut um nicht mehr erz sondern Eisenbarren zu transporteren
    Wir werden versuchen Handwerker anzuwerben um hier Metall zu verarbeiten
    Baul wird wohl hirher kommen und uns bei den Wahlen und allem anderen zu unterstützen.



    ( Rausschmeißer/Gewerkschaftsführer)


    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!!!

    Der Bernie Ecclestone des Wieselgolf

  • Arden ergänzt.


    "Das Kaiserreich Lupien hat fünfzehn Handwerker, elf Fischer und vierzehn Schmiede für 2 Jahre nach Forlond geschickt, die uns die nächsten 2 Jahre hier helfen sollen.
    Außerdem haben wir 8 Anträge von Fischern, die gerne ein eigenes Fischerboot wollen."


    Arden räuspert sich.
    "Alles in allen ein gutes Ergebnis für die Arbeit eines Jahres."

    Leb wohl - alter Mann. Wir hatten es nicht immer einfach, aber ich vermisse dich furchtbar.

  • Da hast du recht Arden, du hast dir viele Verdienste erworben in den letzten Jahren. Das sollte nicht vergessen werden das du hier die Fahne hoch gehalten hast. Ohne deine unermüdliche Hilfe wäre ich hier auf verlorenem Posten gewesen.


    ( Rausschmeißer/Gewerkschaftsführer)


    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!!!

    Der Bernie Ecclestone des Wieselgolf

  • Hjaldir nickt anerkennend.


    "Alles in allem hört es sich gut an was hier geleistet wurde. Ich denke wir befinden uns auf dem richtigen Weg. Wenn ich schonmal hier bin, werde ich auch sicher einige Zeit hier verweilen. Hast du Arbeit für mich?"

    I. Tribun der Amonlonder Garde
    II. Miterfinder der 1.Amonlondischen Panzerfaust
    +++++
    Der Tod ist kein Gegner --
    +++++
    Være på druen?
    Ta det med ro!



    (Kassenwart)

  • sicher, wenn du Zeit hast kannst du dir mal einen eskorten und Patroullen Plan für die Straße zur Drachenstein erarbeiten.en


    ( Rausschmeißer/Gewerkschaftsführer)


    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!!!

    Der Bernie Ecclestone des Wieselgolf

  • Hjaldir nickt leicht.


    "Gut. Dann werde ich damit anfangen. Vorher werde ich mich noch etwas in der Gegend umsehen."

    I. Tribun der Amonlonder Garde
    II. Miterfinder der 1.Amonlondischen Panzerfaust
    +++++
    Der Tod ist kein Gegner --
    +++++
    Være på druen?
    Ta det med ro!



    (Kassenwart)

  • Mach das großer, ich werde mit den Pionieren reden wo wir möglichst zügig werkstätten aufbauen können und was alles zum Straßenbau gebraucht wird... wenn doch Baul schon hier wäre mit seinem flüssigen Stein


    ( Rausschmeißer/Gewerkschaftsführer)


    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!!!

    Der Bernie Ecclestone des Wieselgolf

  • Hjaldir verzieht das Gesicht. Dann reibt er sein Kinn.


    "Hast du schon eine Route die als erstes gebaut werden soll? Dann werde ich mir diese als Erste ansehen."

    I. Tribun der Amonlonder Garde
    II. Miterfinder der 1.Amonlondischen Panzerfaust
    +++++
    Der Tod ist kein Gegner --
    +++++
    Være på druen?
    Ta det med ro!



    (Kassenwart)

  • Hjaldir grübelt vor sich hin.


    "Fürs Erste denke ich mindestens einen Monat. Da in Amonlonde alles wie geplant seinen Gang geht. Eventuell auch länger. Je nachdem wie man meine Dienste hier benötigt. Sollten nicht demnächst auch Wahlen stattfinden?"

    I. Tribun der Amonlonder Garde
    II. Miterfinder der 1.Amonlondischen Panzerfaust
    +++++
    Der Tod ist kein Gegner --
    +++++
    Være på druen?
    Ta det med ro!



    (Kassenwart)

  • "In drei - vier Monaten werden die Wahlen wahrscheinlich stattfinden. Momentan laufen die Fristen für die Amtsbewerber."

    Leb wohl - alter Mann. Wir hatten es nicht immer einfach, aber ich vermisse dich furchtbar.

  • Hjaldir nickt bedächtig.


    "Dann denke ich werde ich bis zu den Wahlen bleiben. Gibt es schon geeignete Kandidaten?"

    I. Tribun der Amonlonder Garde
    II. Miterfinder der 1.Amonlondischen Panzerfaust
    +++++
    Der Tod ist kein Gegner --
    +++++
    Være på druen?
    Ta det med ro!



    (Kassenwart)

  • Monate später..........


    Stundenlang hat Arnulf langsame und etwas unbeholfene Buchstaben in ein Buch geschrieben um alle Dinge die während seiner Abwesenheit nötig sind zu regeln.
    Er liest die Zeilen ernerut durch und ruft dann einen Burschen um das Buch zum Bürgermeister zu bringen damit die Wachhabenden es dort einsehen können.
    Danach packt er sein Bündel und räumt seine Kammer auf.
    Nach all der Zeit sieht die Kammer immer mehr aus wie eine Wohnhöle mit Fellen auf dem Boden und Runentexten an der Wand, eine etwas unbeholfene Zeichnung eines Baumes ist auf der Stirnwand des Raumes.
    Als Arnulf seine Rolle und sein Bündel gepackt hat schließt er die Tür hinter sich und macht sich auf den Weg zum Hafen um das schiff nach Amonlonde zu nehmen.


    ( Rausschmeißer/Gewerkschaftsführer)


    Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten!!!

    Der Bernie Ecclestone des Wieselgolf