Das schwarze Brett

  • *schriftstückausdertaschenehmundansschwarzebretthäng*


    "Aber was sind nun Freidenker?
    Freidenker sind Wesen, wie DU und ich. Sie lachen, weinen, sind lustig, chaotisch, manchmal wuetend und denken ueber alles in der Welt und was sie zusammenhaelt nach.
    Freies Denken ist eine Lebenshaltung, die Toleranz, Weltanschauungsfreiheit sowie solidarisches Gemeinschaftsverhalten beinhaltet.
    Freies Denken meint die Selbstbestimmung jedes Menschen sowie die Selbstverantwortung fuer seine Lebensgestaltung und die Sinnhaftigkeit seines Lebens.
    Freies Denken bedeutet: Nicht mit den Woelfen heulen, nicht den Weg des geringsten Widerstandes gehen, sondern nach der eigenen freien Überzeugungen handeln. Freies Denken bedeutet, sich eine eigene Meinung fernab von der Meinung von Hexen, Magiern Priestern oder dem Adel zu bilden. Freies Denken bedeutet aber auch, Toleranz im Umgang mit andersdenkenden und andersseienden Wesen zu ueben.
    Selbst bestimmen, wie wir denken und wofuer wir leben wollen."


    *murmel* Mal gespannt, wie land das hängen bleibt.
    :P:P

    Die individuelle Freiheit ist kein Kulturgut. Sie war am größten vor jeder Kultur. (Sigmund Freud) :wacko:

  • Öhm!?! Was´n! Garluk Übersetzung brauchen komisch gekaudertes Welsch. Naja, mich egal sein....


    ....abba nix mehr schreibe Sachen darüber, daß nix sollen Heulen mit Wolf. Korgall dann werden wütend vieles wenn machen Sprüche blödes üba Wölfenz!!!

  • Als Tarsia an dem Schreiben vorbeikommt (sie hilft im Moment Tara bei den Vorbereitungen), runzelt sie die Stirn, fängt an zu grinsen und huscht schnell weiter.


    Wenige Augeblicke später kommt sie mit Schreibzeug und grüner Tinte zurück....


    "Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom...."


    ...steht daraufhin in einer großen schnörkeligen Schrift unter dem Schreiben

  • *Seit einigen Tagen hängt auch wieder ein Exemplar des vorläufigen Gesetzes am Brett.*


    Vorläufiges Gesetzbuch der Republik Amonlonde


    Um Recht und Ordnung im Land aufrecht zu erhalten, wurden bisher folgende Gesetze aufgestellt:


    §1 Bürgertum
    Freier Bürger der Republik Amonlonde kann grundsätzlich jeder werden, der die folgenden Voraussetzungen erfüllt. Ausgenommen sind Personen mit böser Gesinnung sowie Drows und artverwandte Völker.


    · Der neue Bürger muß darlegen, dass er für die Gemeinschaft einen Nutzen bringt. Dieser ist gegebenenfalls vom Rat abzusegnen.
    · Eine Person, die bereits Bürger von Amonlonde ist muß die Bürgschaft für den Anwärter übernehmen. Diese kann nicht von Familienangehörigen und ähnlich befangegen Bürgern übernommen werden.
    · Der Anwärter sollte die offizielle Amtssprache beherrschen. In begründeten Fällen kann dieses auf das Lesen und Schreiben des eigenen Namens be-schränkt werden. Auch diese sind mit dem Rat abzustimmen.
    §1.1 Pflichten der Bürger:
    · Die Bürger von Amonlonde sind verpflichtet sich an der Verteidigung des Lan-des zu beteiligen. Hierzu wird jeder Bürger an der Waffe ausgebildet. Im Ver-teidigungsfall kann jeder kurzfristig herangezogen werden. Ausnahmen wer-den nur mit Genehmigung des Rates gebilligt.
    · Die Bürger zahlen eine Steuer zum Aufbau und Erhalt des Landes. Diese be-trägt ein Zehntel seines Jahreseinkommens. Ist das Einkommen nicht eindeu-tig festzustellen, wird ein Betrag nach Ermessen des Rates festgesetzt.
    · Die Bürger sind verpflichtet, an gemeinschaftlichen Projekten mitzuarbeiten. Dies können Veranstaltungen, Bauvorhaben, Expeditionen u. ä. sein.


    §1.2 Rechte der Bürger:
    · Alle Bürger haben das Recht den Rat einzuberufen. Je nach Anfragegrund werden die einzelnen Mitglieder des Rates entscheiden, ob die Angelegenheit vor dem gesamten Rat besprochen, oder von einzelnen Ratsmitgliedern be-handelt wird.
    · Die Bürger haben das Recht auf militärischen Schutz.
    · Die Bürger haben das Recht auf medizinische Grundversorgung.
    · Jeder Bürger hat das Recht den Rat zu wählen oder sich selbst in den Rat wählen zu lassen.
    · Jeder Bürger hat das Recht ein Stück Land zu erwerben, das ihm zunächst für zwei Jahre zur Verfügung steht. Hat er in diesem Zeitraum bewiesen, dass er das Land im Sinne der Gemeinschaft bewirtschaftet, so wird er Eigentümer dieses Landes. Die Prüfung dessen erfolgt durch den Rat.


    §1.3 Diplomatenstatus
    Der Diplomatenstatus muß grundsätzlich durch den Rat anerkannt werden. Die Dip-lomatische Immunität erstreckt sich nicht auf in Amonlonde unter Strafe stehende Vergehen. Diese werden bei Bürgern, Gästen des Landes sowie Diplomaten in glei-chem Maße geahndet.


    §1.4 Gäste
    Personen, die aus bestimmten Gründen keine Bürger von Amonlonde werden kön-nen oder wollen, sich aber dennoch über den Zeitraum eines Besuches hinaus im Lande aufhalten wollen, können den Status eines anerkannten Gastes beim Rat be-antragen. Über die Zuerkennung des Gaststatus entscheidet der Rat individuell.
    · Gäste haben das Recht auf Schutz und medizinische Grundversorgung
    · Darüber hinaus haben sie das Recht nach Ausstellung eines Briefes Handel und Handwerk in der Republik zu betreiben
    · Sollte sich später feststellen, das der Gaststatus aufgrund falsche Aussage anerkannt wurde, kann er wieder durch den Rat aberkannt werden. Eine Be-strafung liegt im Ermessen des Rates.


    §2 Untersagte Aktivitäten


    §2.1 Beeinflussungszauber
    Der Einsatz von Beeinflussungszaubern ist grundsätzlich verboten. Ausnahmen müssen beim Rat genehmigt werden.


    §2.2 Diebstahl
    Diebstahl in jeglicher Form wird geahndet.


    §2.3 Mord
    Mord ist ein Kapitalverbrechen und wird entsprechend bestraft. Ausgenommen hier-von sind Ehrenduelle.


    §2.3.a Ehrenduelle
    Es ist jedem Bürger erlaubt einen anderen Bürger zum Duell herauszufordern. Die Durchführung hat öffentlich zu erfolgen. Es sind mindestens zwei Zeugen zu benen-nen.


    §2.4 Betrug
    Betrug ist untersagt.


    §2.5 Fälschen fällt unter Betrug und ist somit ebenfalls untersagt.


    §2.6 Alkohol panschen
    Alkohol zu panschen fällt unter Betrug und kann daher nicht toleriert werden.


    §2.7 Vergewaltigung
    Vergewaltigung stellt einen nichttolerierbaren Eingriff in die Rechte der freien Bürger dar und ist daher nicht gestattet.



    §3 Amtssprache
    Die Amtssprache ist Aelm-Arthosisch. Als weitere Sprache gilt Mittelländisch.



    §4 Der Rat


    §4.1 Wahl und Amtsdauer
    Der Rat wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Er besteht aus zwölf Mitglie-dern. Jeder Gründungsbürger hat hierbei das aktive und passive Wahlrecht.
    Anderen Bürgern ist es nach Ablauf von 2 Jahren ihrer Einbürgerung erlaubt, sich in den amonlondischen Rat wählen zu lassen.


    §4.1a Nominierung
    Die Kandidaten müssen von mindestens drei Bürgern vorgeschlagen werden. Die Vorgeschlagenen müssen der Nominierung zustimmen.


    §4.1b Wahl
    Die Wahl erfolgt geheim. Jeder Bürger ist stimmberechtigt und kann über drei Stim-men frei verfügen.


    §4.1c Ausscheiden eines Ratsmitglieds
    Scheidet ein Ratsmitglied aus dem Rat aus, so bestimmt der Rat aus den Reihen der Bürger einen geeigneten Nachfolger, wobei der Stellvertreter des ausscheidenden Mitgliedes Vorrang hat. Das Ausscheiden kann erfolgen durch Tod, Amtsniederlegung oder Ausschluß.


    §4.1d Ausschluss eines Ratsmitglieds
    Mitglieder des Rates können durch ein Volksbegehren mit 25%iger Mehrheit der Bürger ihres Amtes enthoben werden.


    §4.2 Aufgaben des Rates
    Der Rat gliedert sich in folgende Ressorts, die, nebst Stellvertretern, aus den gewählten Ratsmitgliedern ihrer Eignung entsprechend besetzt werden.
    · Finanzen/Steuern/Verwaltung
    · Militär/Bürgerwehr/Ordnung
    · Gerichtsbarkeit
    · Handel/Diplomatie
    · Inquisition/Magie/unerklärte Phänomene
    Ebenso bestimmt der Rat aus seinen Reihen einen Bürgermeister und dessen Stellvertreter.


    §4.3 Aufgaben des Bürgermeisters
    Der Bürgermeister und dessen Stellvertreter werden aus den Reihen des Rates bestimmt und erfüllen folgende Aufgaben:
    · Anlaufstelle für Bürgeranfragen
    · Repräsentanz nach innen und aussen
    · Einberufen der Ratssitzungen und diesbezügliche Themensammlung
    · Übernahme anderer Ressorts, falls das zuständige Ratsmitglied und dessen Vertreter verhindert sind.

    There can be no triumph without loss. No victory without suffering. No freedom without sacrifice.


    All you have to decide is what to do with the time that is given to you.

  • Volk von Amonlonde,


    seit dem Ende des Jahres 1 der Gründung gibt der Rat von Amonlonde seine endgültige Zusammensetzung und Verantwortlichkeit bekannt:


    Da die Verwaltung aufgrund der vielen Arbeiten nicht immer besetzt ist, bitte ich Euch, uns entweder was schriftliches zu hinterlassen oder zu schauen, das ihr Sie zu Hause antrefft.


    Wir sind für Euch von 18 - ca 22 Uhr da.


    Zuständig für:


    Anlaufstelle für Bürgeranfragen und - vorschlägen
    Der Ehrendwerte Katschmarek Malglin (Marso Tempel) oder seine Vertreterin Nathira (Heilerhaus)


    Vertreter Handel und Diplomatie; Ausländische Gesandschaften und Empfänge:
    Celeb Dol (Handel)(Handelshaus-Rothfeder) und Alienor (Diplomatie) (Landwirtschaftliches Gut der Kommune)


    Finanzen/Steuern/Verwaltung
    Bibliothekarin Keela (Akademie - Bibliothek) und Schreiberin Lilli (anzutreffen bei Lillis Pfannkuchenhaus)


    Militär/Bürgerwehr/Ordnung
    Gromph (Oberbefehlshaber Kriegsfall)(Clangebiet Bleedings Hollows) und Voltan (Büttel/Friedenszeiten)(Lillis Pfannkuchenhaus)

    Gerichtsbarkeit: Bei Streitfällen von Bürger und Nichtbürgern und dem normalen Zusammenleben.
    Hexe Arkana (Hexenzelt nahe der Arena) und Wanjya (Haus im Wald neben Gobbo-Dorf)


    6. Kommission zur Aufklärung seltsamer magischer Vorkommnisse
    Garluk, der Orkschamane(Clangebiet der Bleedings Hollows) und Bardin Tara (Akademie von Amonlonde)


    Für den Rat von Amonlonde


    Malglin
    Katschmarek von Amonlonde

  • *Celeb nimmt einen Zettel aus der Tasche und heftet ihn an das Brett*:


    Gesucht


    Junge Männer und/oder Frauen, welche sich in bester gesundheitlicher Verfassung befinden.
    Ich möchte mit euch einige harmlose Experimente durchführen.
    Euer Einsatzwille wird natürlich gebührend belohnt.


    Bitte im Labor der Akademie melden.


    Celeb Dol

    Die individuelle Freiheit ist kein Kulturgut. Sie war am größten vor jeder Kultur. (Sigmund Freud) :wacko:

  • *Voltan kommt vorbei und liest dne Zettel den Celeb gerade angepinnt hat erstarrt, verschwindet kurz und kommt dann selbst mit einem Zettel wieder.
    'Man bin ich vergesslich', und fängt an zu schreiben:


    Ebenfalls, SUCHE:


    Jungen Mann oder Frau welche nich zu alt, aber die Volljährigkeit bereits erreicht hat, und weiss wie man ein Schwert, Axt oder sonstige Waffen benutzt.
    Angemessene, SICHERE Bezahlung (direkt vom Rat).


    Bewerbungen bitte bei Voltan im Pfannkuchenhaus abgeben.


    PS: Erfahrung im Umgang mit Menschen, Hobbits, Zwogern, Zwergen, Elben, Orks, Goblins, Kobolden, und wer sonst noch so in Amonlonde lebt(Mit der Reihenfolge der Rassen wird ausdrücklich KEINE Wertung vorgenommen) erwünscht.


    'Mmh, sollte ich vielleicht noch Krisensicher darunter schreiben? ne besser gerade in Krisen sicher... Ich glaub das lasse ich besser.'
    *pinnt den zettel an und geht seiner wege
    'Ich hätte noch darauf schreiben sollen das wir einen Büttel suchen? Ach ne ich will die Leute ja nicht direkt verschrecken.'
    *fängt an zu pfeifen und geht richtung Pfannkuchenhaus

  • Bürger und Freunde Amonlondes, Freunde der Elbenfamilie aus Eldamar,


    Vor einem Jahr wurde die Republik Amonlonde Opfer eines feigen Piratenüberfalls. Viele Bürger, allen voran Ratsherr Voltan und Taleria, die Tochter der Elbenfamilie, wurden Opfer. Andere Landesbewohner wurden verschleppt. Und obwohl es dem Bündnis von Gästen und Amonlondern gelang, die Angreifer in die Flucht zu schlagen, sind unsere Feinde spurlos verschwunden und der Wunsch nach Rache bleibt unerfüllt.


    Die Elben von Eldamar und viele Bürger der Republik Amonlonde haben geschworen Vergeltung für die brutale Ermordung Talerias und den mutigen Tod Voltans, der für seine neue Heimat bei deren Verteidigung starb, zu üben und Rache für die Toten zu nehmen. Wir rufen daher all unsere Verbündeten zum Rachefeldzug auf!!


    Sobald die Frühjahrswinde die Seefahrt wieder ermöglichen wird der Ruf Eldamars und Amonlondes erschallen um all jene, die uns ihre Unterstützung zugesagt haben und noch zusagen werden, zu vereinen.


    So werden wir ausziehen und nicht eher ruhen, bis die Amonlondischen Bürger befreit und die Piraten der gerechten Strafe zugeführt wurden, denn was einen Anfang hatte muss auch ein Ende finden!


    So wurde es beschlossen, zwischen den Elben von Eldamar und dem Rat von Amonlonde.


    für den Rat von Amonlonde


    Malglin
    Katschmarek zu Amonlonde


    für die Elbenfamilie
    Erion
    Hüter von Eldamar

  • Bendehr läuft zu Höchstformen auf und verfasst die dritte Kopie.
    diese hängt er gut sichtbar ans Brett.




    MANNEN VON AMONLONDE BEWAHRET EUER VERNUNFT!!!


    wollet ihr denn ausziehen ins Ungewisse und Hab und Gut wie Weiber und Pänz im Stiche lassen???
    Sinnet denne nicht euer Schwerter hir in der Stadt zum Schutze dieserer besser aufgehoben, alse Ziellohse treibend auf der See???
    Derweil die Stadt einem neuerlichem Angriff ohne euch kaum überleben wird!
    Also bleibet zum Schutze und Aufbau von Amonlonde!!!


    Möge dieser Appel in eurem Geiste Früchte tragen.




    Bendehr


    Schneider von Amonlonde

  • Liebe Amonlonder,


    Was lange währt wird endlich gut: Der Neubau des Gasthauses zum brennenden Tisch ist nach einem Jahr endlich fertig! Mit viel Gesang, Musik ,Tanz , Bier und Met wollen wir dieses Ereignis nun feiern.
    Darüber hinaus könnt ihr neuerdings im „brennenden Tisch“ Zimmer mieten.
    Die Eröffnungsfeierlichkeiten steigen am 5. Tag des 6. Monats. Zusätzlich finden die Vorbereitungen zu den diesjährigen Ratswahlen statt.
    Kommt alle und bringt Durst mit! Die erste Runde geht auf das Haus.


    Gez.
    Maglor
    Der Wirt

  • Bekanntmachung des Rates zu Amonlonde:



    Anläßlich der Ratswahlen im 10. Monat diese Jahres wird den Bewerbern für das Amt eines Ratsherren im Rahmen der Eröffnung des Gasthauses die Gelegenheit gegeben, am 5. Tag des 6.Monats das wahlberechtigte Volk von Amonlonde von seiner Tauglichkeit zu überzeugen.


    Für den Rat von Amonlonde
    Malglin
    Katschmarek zu Amonlonde

  • *Celeb schlendert am Brett vorbei, wird stutzig als er die neuen Aushänge sieht und liest diese*


    Wie schnell die Zeit doch vergangen ist... ob ich mich noch mal zur Wahl stellen soll ? ... oder soll ich mich mehr um die Familie kümmern?


    *grübelnd geht Celeb Richtung Labor davon*

    Die individuelle Freiheit ist kein Kulturgut. Sie war am größten vor jeder Kultur. (Sigmund Freud) :wacko:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Celeb ()

  • Am Tag nach der Taverneneröffnung hängt ein neuer Zettel am Brett in der Akademie!



    Liebe Amonlonder, Liebe Durchreisende, Liebe Gäste!


    Gestern bei der Eröffnung unseres prachtvollen Gebäudes, dem neuen "Zum Brennenden Tisch" hatte ich ein dickes Geldsäckchen hinter dem Tresen verstaut in dem sich das Geld befand, womit
    erstens: -die Bauleute der Taverne bezahlt werden sollten,
    zweitens: -die erste Pacht an Malglin bzw. an das Handelshaus beglichen werden sollte
    und drittens: -meine Mitarbeiter in Laurenburg bezahlt werden müssen, die in meiner Brauerei und meiner Kelterei arbeiten.


    Leider wurde dieses Säckchen fein säuberlich durchsucht und von ALLEN Mitril- und Goldstücken sowie einiger Silbermünzen befreit.


    Ich bitte den Täter Inständig, sich binnen 7 Tagen freiwillig bei mir zu melden und diese Münzen zurückzugeben und ich verspreche ihm, von einer Anzeige abzusehen, wenn er binnen dieser Frist bei mir vorspricht!


    Sollten diese Tage verstreichen ohne das er sich meldet, werde ich die Taverne schließen müssen, da ich keinen Nachschub an Getränken mehr herbringen kann. Weitere Schritte halte ich mir offen!


    Ich appeliere an den Täter, sich nicht unnötig den Zorn der Amonlonder Bürger und Stammgäste der Taverne aufzuladen.


    Maglor, Wirt zu Amonlonde

  • Celeb ließt einen Anhang:


    "
    Enladung zum Manöver


    Alle Amonlonder, die willig und fähig sind mit ihrer Kraft und mit ihrem Geiste für das Wohl unseres Landes einzustehen, sind hiermit aufgerufen sich als unter unserem Banner, am 23. Junius diesen Jahres zu einem Treffen mit Waffengang, in der nähe des Pfaffenwäldchens einzufinden.
    Dort wollen wir unser Können zeigen und vervollkommenen.
    Also, zu den Waffen, auf das wir nicht noch einmal überrascht werden.


    Ysgarran, Novize der Sef
    "

    Die individuelle Freiheit ist kein Kulturgut. Sie war am größten vor jeder Kultur. (Sigmund Freud) :wacko:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Celeb ()

  • Auf seinen Weg zum Marktplatz schaut er am schwarzen Brett der Akademie vorbei.


    Schon wieder solche Kriegsspielereien, na ja wohl besser das die nicht ausser Übung kommen.
    Oh da hängt ja immer noch mein Aufruf...

    Bendehr nimmt seinen Zettel von der Pinwand und endeckt dahinter einen anderen...
    "oh je, hier räumt aber auch niemand mal auf"
    Traurig schaut er auf das geschriebene und nimmt Gesuch von Voltan ab, faltet es fein säuberlich und steckt ihn in seine Tasche.
    "der gute Würfelbruder" Bender zuckt unbedacht mit den Schultern reibt sich das Auge und verschwindet Richtung Marktplatz

  • Nach einer Weile ist Bendehr wieder am schwarzen Brett mit einem neuen Zettel in der Hand welchen er sogleich an diesem befestigt.



    leset leset!!!


    Bedehr der Schneider möchtige verkündigen dasset gesuchet sey
    ein Aushilv für seinen Stande auf den Market.
    Zum Verdienste gebet es einen Tageslohne von 5 Kupfer
    welcher sich für einen guten Verkäufer ehöhen soll
    durch den zehnten Teile jedes verkaufeten Gewandes.


    Zu meldigen bitte alsbaldest bei dem Bendehr seinen Stande
    auffe dem Marketplatz


    Bendehr schaut recht zu frieden auf seinen Aushang und geht wieder zurück zu seinem Stand.

  • Bendehr kommt um die Ecke und betritt die Akademie und reckt seinen Hals nach dem schwarzen Brett...


    "sowas hängt noch da....hmmm sowas tststs...??? hm na ja...???
    Ob man bei Don Vasili wohl genug erspielen kann um seinen Lebtag zu bestreiten?? ach dabei könnte ich eine Aushilfe doch so ut gebrauchen..."


    Bendehr dreht ab und geht mit zuckenden Schultern zurück zu seinem Stand..

  • Kurt betritt mit seinem Krug voll Bier in der Hand die Akademie und läuft planlos herum.
    irgendwie schafft er es über seine beine zu stolpern, kann sich aber gerade noch am schwarzen brett festhalten, reißt es fasst herunter, landet dann mit dem Rücken auf dem Boden, der Krug, noch fest in der Hand landet auf seinem Bauch
    "Hmpfkrtp"
    Auf den schreck nimmt er direkt einen großen schluck
    "Puh, dem Krug und dem bier ist nichts passiert!"
    Er steht wieder auf und findet Benders Zettel auf dem Boden. er hebt ihn auf versucht ihn zu entziffern, dreht ihn um und liest ihn. hängt in wieder mitten auf schwarze brett und beginnt an zu fluchen:
    "Ja, was ist das denn für ein mist, soll hier nicht irgendwo ein aushang sein, der das ergebnis der letzten Wahl wiedergibt. und sonst laüft hier auch nix oder was? da werd ich doch zum Gewänderverkäufer! Ich glaub ich muss erst mal zu Don Vasilie und ne runde spielen und dann versuch ich mal zu erfahren, was so in letzter zeit passieret ist..."
    Ihm wird klar, dass er gerade mit sich selber spricht. Er stutzt, schüttelt mit dem Kopf, nimmt wieder einen Schluch aus dem Krug, und geht!

  • Kurz vor Abreise der Amonlonder nach Engonien zur Befreiung Malglins erscheint folgende Anzeige am schwarzen Brett


    Maglor erscheint in der Akademie und befestigt folgendes Schriftstück am schwarzen Brett:


    Großes braunes Pferd mit ordentlichem vernünftigen Sattel entlaufen.


    Auffällig sind ein paar Narben am ganzen Körper das es durch mit Kryll durchlebte Abenteuer erhalten hat.


    Wer ein solches Pferd gesehen oder eingefangen hat, bitte in der Taverne "zum Brennenden Tisch" bescheid geben.


    Finderlohn kann dann mit Kryll vereinbart werden.